Digital Detox: Ein Selbstversuch

Fakt ist: Wir können kaum noch ohne Handys, Smartphones, Tablets und Laptops leben. Statistiken zufolge schaut ein Erwachsener pro Tag über 200 Mal aufs Handy bekommt täglich mehr als 50 Mails!

 

Ob es die Freundin ist, die beim gemeinsamen Wein alle 2 Minuten auf ihr Handy schaut, oder der Pendler morgens um 7 Uhr auf der Autobahn neben mir, der mehr aufs Display als auf die Straße konzentriert ist. – Das Handy nimmt leider immer mehr Raum in unseren Leben ein.

  • Ich werde morgens schon vom Handy-Wecker geweckt. Dem ersten Blick aufs Handy folgt häufig ein kurzes "News Update"... 
  • Handy verlegt? Leichte Panik und ein Gefühl von Verlorensein folgen - Und notfalls wird die komplette Wohnung auf den Kopf gestellt, um das blöde Ding wieder zu finden.
  • Gleichzeitig mit Laptop und Handy zugange sein - kein Problem für mich! Schnell die What’s App-Nachricht beantworten, während parallel online die neuen Schuhe bestellt werden.. Schon verrückt, oder?

Leider stresst uns diese Abhängigkeit wahnsinnig. Aber ist es denn möglich, OHNE Handy zu entspannen?

Ich habe deshalb beschlossen, einen Selbstversuch zu wagen und einen Tag ohne Handy zu verbringen - eine Art freiwillige Entziehungskur :)...

Meine Erkenntnisse des Tages...

1. Ohne Handy fühlt man sich freier

Ohne Handy fühlt man sich freier
Ohne Handy fühlt man sich freier

Der Schritt aus dem Haus ohne Handy ist der schwierigste Part ;). Aber nach den ersten Minuten und einiger innerer Überzeugungsarbeit begann ich mich "freier" zu fühlen. Endlich mal nicht erreichbar sein, endlich mal nicht mit halber Aufmerksamkeit beim Handy sein, falls jemand schreibt... Das Gefühl ist wirklich gut!

 

Außerdem wurde ich aufmerksamer und kreativer - mir kamen neue Ideen für Konzepte und Texte, weil mein Kopf freier war. Ein sehr positiver Effekt des "Offline"-Seins! 


2. Zeit überbrücken ohne Handy muss man erstmal wieder lernen

Was tut man normalerweise, wenn man im Café sitzt, und auf jemanden wartet, oder am Bahnhof / Flughafen / an der Bushaltestelle Zeit überbrücken muss? Richtig, man zieht das Handy aus der Tasche. Manchmal sogar schon, wenn man nur an der Supermarktkasse wartet.

 

Wieso nicht einfach mal die freie Zeit genießen und das Mittagessen als Pause vom Alltagsstress sehen? Das habe ich getan, und gemerkt, dass man es gar nicht mehr gewöhnt ist, solche Lücken für eine echte Gedankenpause zu nutzen. Sehr wohltuend & entspannend, wenn man sich darauf einlässt :)!

3. Man sieht die Welt anders ohne Handy

Monkey Yoga Mainz
Ohne Handy sieht man die Welt anders

Ich lasse den Blick bewusst schweifen, und betrachte die Welt plötzlich viel interessierter, während ich an "normalen" Tagen vielleicht mein Handy zur Hand genommen hätte. Wenn die Aufmerksamkeit nicht auf dem Smartphone liegt, kann man sich wirklich auf das konzentrieren, was man gerade macht. Das tut so gut & gibt Dir die Chance wieder Dinge zu entdecken, die Du sonst nicht wahrgenommen hättest! 

 

...Also lieber mal das Handy in der Tasche lassen, und genießen, dass es die "wirkliche Welt" gibt ;)! 


4. Ganz ohne Handy geht es auch nicht

Ganz ohne Smartphone möchte und kann ich allerdings auch nicht leben. Es ist mein super hilfreiches "All-in-One"-Gerät, ohne das ich aufgeschmissen wäre: Newsticker, Navigationsgerät, MP3 Player, Notizblock (z.B. für den Einkaufszettel), Kamera und natürlich Kommunikationsmittel auf allen Kanälen. Wie wir es früher ohne Handys ausgehalten haben, kann ich ehrlich gesagt kaum mehr nachvollziehen. ;) Also: Die ganzen Nachteile hin oder her, das Smartphone ist und bleibt nun mal doch eine Bereicherung fürs Leben, wenn man es wohl dosiert benutzt.

Mein Fazit

  1. Ein "Digital Detox" tut gut, und ich werde in Zukunft immer mal wieder  „offline“ gehen. Besonders freie Sonntage oder Urlaube eignen sich dafür perfekt, um dieses Gefühl von Freiheit (ohne Handy) auszukosten! 
  2. Das Handy ist unumgänglich. Aber sich selbst Grenzen zu setzen ist wichtig, um nicht völlig abhängig zu werden. Besonders das Checken von Facebook, Instagram & Co., das so viel Aufmerksamkeit bindet, möchte ich auf ein Minimum reduzieren. 

Handy-Detox ist eine wunderbare Möglichkeit zum Stressabbau & um mehr Raum für Kreativität zu lassen! 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0