Das war mein 2017 – Ein bewegtes Jahr

Das Jahr ist fast vorüber und die Weihnachtstage stehen vor der Tür. Ich finde, da wird es doch Zeit für einen kleinen persönlichen Rückblick... - Das Jahr 2017 war definitiv das bisher ereignisreichste und aufregendste meiner 32 Lebensjahre, so viel steht fest! 

Monkey Yoga - On Water, für den guten Zweck und ganz viel Outdoor...

Voller großer (Yoga-) Pläne und Ideen startete ich in 2017: Ich wagte meine ersten Versuche beim On Water-Yoga (zugegeben recht mutig, fast schon blauäugig ;)) und traute mich mit meinen Outdoor-Yogakursen über den Rhein (nach Wiesbaden und Frankfurt). Ein Yoga-Flashmob (zum Beitrag der VRM), unterstützt durch die Mainzer Allgemeine Zeitung, das Charity Yoga Event in der Opel Arena, dank der ich 800 Euro spenden konnte, und jede Menge weitere gut besuchte Yoga-Events ließen das erste Halbjahr 2017 ganz schnell ins Land ziehen. Weitere Highlights waren Yoga & Wein bei Eva Vollmer, Yogakurse im Rahmen von JGAs und meine Einheiten mit der Fußballmannschaft vom VFL Primstal :). 

Spannende Yoga-Fortbildungen...

Um meinen Wissensdurst zu stillen und neue Yoga-Formen anbieten zu können, machte ich 2017 einige spannende Yoga-Ausbildungen und lernte dabei tolle Menschen kennen! So wurde ich dieses Jahr Meditationsleiterin (Unit Yoga), Prenatal-Yogalehrerin (Yes! Yoga Köln) und Yoga Personal Trainerin im Rahmen meiner 300h+-Ausbildung (Unit Yoga). 

Meine ganz persönlichen Jahres-Highlights

Ganz persönlich hat 2017 aber noch viel größere Veränderungen für mich gebracht: Da war zunächst unsere wunderschöne Hochzeit an einem sonnigen Tag im Juni. Die Vorbereitungen kosteten mich zeitweise ziemlich viel Nerven ;)...Und meine Namensänderung danach auch! Kurze Zeit nach unseren Flitterwochen kam dann die Neuigkeit, die alles auf den Kopf stellte: Wir werden Eltern! Tja, die Freude wurde in den kommenden Monaten etwas von Übelkeit und Kraftlosigkeit überlagert, in der sich Körper voll und ganz auf unser Baby eingestellt hat. Doch nachdem die erste Phase überstanden war, mein Bauch anfing zu wachsen und unsere Kleine die ersten spürbaren Bewegungen machte, waren die Strapazen ganz schnell vergessen! Zu wissen, dass etwas ganz Großartiges auf uns wartet, macht mich überglücklich und dankbar. So ließ ich ab September mehr Ruhe in mein Leben einkehren und konzentrierte mich ganz darauf, dass mein Baby stressfrei und gesund heranwachsen kann. Wenn die Kleine pünktlich kommt, wird sie wohl ein Osterhäschen :). 

Für 2018 schmiede ich in Sachen Yoga natürlich schon eifrig Pläne: Wenn ich wieder fit bin (& unser Baby nichts dagegen hat), wird es ab Juni 2018 wieder Outdoor Yoga im Volkspark geben. Außerdem möchte ich jungen Mamas wie mir ermöglichen, mit ihrem Baby bei einem eigenen Outdoor-Yogakurs (MAMAsté) Kraft zu tanken und andere Mütter kennen zu lernen. On Water Yoga & Charity Yoga in der Opel-Arena wird es selbstverständlich ebenfalls wieder geben! 

 

Ansonsten lasse ich mich überraschen, was 2018 noch bringt, denn ich habe gelernt, dass man noch so viel planen kann – es kommt doch anders, als man denkt! ;)

Ein ganz großes Dankeschön an alle meine Unterstützer....

An erster Stelle möchte ich mich bei meinem Mann Daniel bedanken - für seine unermüdliche Unterstützung, für all seine Ideen und für die Energie, die er mir Tag für Tag schenkt. Ohne ihn würde Monkey Yoga nicht existieren. 

 

Außerdem gibt es eine ganze Reihe an Menschen, die mich in 2017 begleitet und tolle Dinge ermöglicht haben. Ein ganz großes Dankeschön geht an den Mainzer Fotografen Folker Gratz von Parallel Dream, der bei verschiedenen Events & Shootings wundervolle Fotos gemacht hat. Dann gibt es einige Menschen, die 2017 großartige Yoga-Events ermöglicht haben: Robin Lea Blum (Charity Yoga in der Opel Arena), Patrick Zuccaro (RGZM; Pop Up Yoga im Museum für Antike Schiffahrt),  Eva Vollmer (Yoga & Wein) und Louisa Klink (VRM; Yoga Flashmob)

 

"On Water Yoga" ist ein spannendes Kooperationsprojekt gemeinsam mit On Water Sports / Hilmar Hoenes. Danke, dass Du ebenso daran geglaubt und es mit Deiner so unkomplizierten und sympatischen Art möglich gemacht hast, Hilmar! 

 

Aber was wäre Monkey Yoga ohne all die tollen TerilnehmerInnen, die die Kurse zu Leben erwecken? Tausend Dank für Eure Unterstützung & dass ihr mir auf verschiedensten Wegen so viel positives Feedback & Mut gebt!! 

Ich wünsche Euch allen einen wunderschönen Start in das neue Jahr & freue mich schon darauf, Euch ganz bald wieder zu sehen! 


Namasté. 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0