Affirmationen für Schwangerschaft und Geburt

Affirmationen für Schwangerschaft, Monkey Yoga

Eine regelmäßigen Yogapraxis in der Schwangerschaft unterstützt dich ganzheitlich auf dem Weg zu deinem Baby. Doch auch die Kraft von Affirmationen kann helfen, eine positive Schwangerschaft zu erleben. Affirmationen können dir zudem Kraft und Zuversicht für eine natürliche und selbstbestimmte Geburt schenken. 

Die immense Kraft von Affirmationen spüre ich seit Jahren und wende die Methode fast täglich in kurzen Meditationen selbst an. Je nachdem, was ich gerade brauche oder wie ich mich fühle, habe ich stimmige Affirmationen. 

Hier möchte ich dir einen Einblick geben, was Affirmationen eigentlich sind, wie sie wirken und wie du deine passenden Affirmationen findest und anwendest. Am Ende teile ich meine liebsten Affirmationen für Schwangerschaft und Geburt mit dir. 

Was sind Affirmationen?

Affirmationen sind einfache, klare und positiv formulierte Sätze, die auf der bewussten und unterbewussten Ebene wirken. Indem du die Affirmation innerlich oder laut aussprichst, können sie zunächst auf gedanklicher Ebene wirken. Besonders wenn du oft Sorgen, Zweifel oder Ängste rund um deine Schwangerschaft und dein Baby hast, kannst du deine eigenen Gedanken neu ausrichten.  

Wie wirken Affirmationen und warum sind sie so kraftvoll?

Unser Unterbewusstsein hat unglaublich viel Macht über unsere Gedanken, Gefühle und Handlungen. Viele Glaubenssätze tragen wir ein halbes Leben mit uns herum, ohne dass sie uns im Alltag sehr stark einschränken. Die Zeit der Schwangerschaft kann tiefsitzende Ängste und Sorgen in uns zum Vorschein bringen. „Habe ich die Kraft in mir mein Baby selbst zur Welt zu bringen“? „Bin ich der Aufgabe als Mutter überhaupt gewachsen?“ „Werde ich es schaffen eine gute Mutter zu sein“? Das sind nur einige der großen Fragen, die als Schwangere starke Gefühle in uns auslösen können. Je näher die Geburt des Babys rückt, desto mehr spüren viele Frauen körperliche und mentale Anspannung, ohne genau benennen zu können, woher diese eigentlich kommen.

Wenn wir es schaffen, mittels Affirmationen unsere eigenen, unterbewussten Glaubenssätze in der Schwangerschaft neu zu formulieren, können wir auf diese Weise tiefsitzende Ängste auflösen und mit mehr Leichtigkeit, Gelassenheit und Zuversicht die Geburt des Babys erleben. 

Wann ist die beste Tageszeit für Affirmationen?

Morgens direkt nach dem Aufwachen ist eine gute Zeit für Affirmationen. Noch bevor dich die ersten Reize von außen erreichen oder du dein Handy anschaltest, können dich die kraftvollen Aussagen direkt und ungefiltert erreichen. Ein weiterer guter Zeitpunkt für Affirmationen ist abends kurz vorm Einschlafen, wenn dein Gehirn bereits im Entspannungszustand ist. 

Welche Affirmationen sind die richtigen?

Das Wichtigste vorweg: Die Kraft liegt in der Einfachheit und der für dich stimmigen Sätze. Wähle bewusst lieber weniger Affirmationen, die für dich schon beim ersten Lesen oder Formulieren absolut kraftvoll und berührend sind. Ich bin der Überzeugung, dass eine Handvoll von Affirmationen, die du jeden Tag wiederholen kannst, mehr Wirkung haben, als eine Sammlung von 30 oder sogar 100 Affirmationen, die du dir gar nicht merken kannst.

Welche Affirmationen für dich persönlich die kraftvollsten sind, ist wirklich abhängig von deinen persönlichen Bedürfnissen und Erfahrungen. In dem Moment, in dem du eine Affirmation liest, sprich sie aus, und gehe in Resonanz mit dem Gefühl, das die Worte innerlich in dir hervorrufen. Spüre kurz in dich hinein. Wie fühlst du dich damit? Sind die Worte für dich stimmig und kraftvoll oder berühren sie dich und lassen dich entspannter werden? 

Du kannst im Laufe der Schwangerschaft deine Affirmationen auch abändern. Sie sind also nicht "in Stein gemeißelt", wenn du sie zum ersten Mal ausgewählt hast. Verbinde dich bei der Wahl der jetzt passenden Affirmationen mit deiner Intuition und höre auf dein Herz. 

Und nun: Die tägliche Umsetzung deiner Affirmationen

Du kannst gerne eine geführte Anleitung von Affirmationen nutzen, dir deine Affirmationen selbst als Audiodatei aufnehmen, oder sie "auswendig" wiederholen. Probiere dich dabei ruhig aus und suche dir eine Methode aus. 

Affirmationen wirken am Stärksten, wenn du dir jeden Tag zur gleichen Zeit einen ruhigen, ungestörten Moment schaffst. Nimm eine für dich bequeme Haltung ein, gerne im Sitzen oder Liegen. Schließe nun deine Augen und verbinde dich zunächst bewusst mit deiner Atmung. Spüre in deinen Körper hinein. Beginne dann innerlich oder laut ausgesprochen die positiven Sätze zu sprechen. Wenn du dabei das Gefühl der Worte in dir wirken lässt, kann sich die Kraft der Affirmationen voll entfalten und auf mentaler und emotionaler Ebene wirken. Auch schon 3 oder 5 Minuten pro Tag haben eine positive Wirkung!

Meine Top 10 Affirmationen für die Schwangerschaft

  1. Mein Körper versorgt mein Baby mit allem, was es braucht. 
  2. Ich bin voller Vertrauen in meinen Körper und seine Kraft.
  3. Ich nehme die Signale meines Körpers wahr und respektiere sie. 
  4. Mein Körper darf sich für mein Baby verändern.
  5. Ich bin frei von allen Erwartungen im Außen und Innen. 
  6. Ich bin gesund. Mein Baby ist gesund. 
  7. Ich erlaube mir jeden Tag Zeiten zum Ausruhen und Auftanken. 
  8. Ich sorge gut für mich und mein Baby.
  9. Mein Körper ist gesund und stark.   
  10. Mein Baby kommt genau dann, wenn es reif dafür ist.

Meine Top 10 Affirmationen für die Geburt

  1. Mein Baby ist bereit geboren zu werden.
  2. Ich bin offen für die Energie der Geburt. 
  3. Mit jedem neuen Atemzug lasse ich mehr los.
  4. Mein Körper weiß genau, was er tun muss, um mein Baby zur Welt zu bringen.
  5. Jede neue Wehe bringt mich meinem Baby näher. 
  6. Ich atme aus und werde weich. 
  7. Mein Baby entspannt sich, wenn ich mich entspanne. 
  8. Ich gebe alle Kontrolle ab.
  9. Ich vertraue der Kraft der Natur.
  10. Ich bin geschützt und sicher.

Schön, dass du dir Zeit zum Lesen genommen hast! 

Du fühlst dich angesprochen oder möchtest deine Gedanken zu meinem Beitrag loswerden? Dann freue ich mich auf deinen Kommentar unter diesem Post! 

Trenner

Über mich

Lisa Kauff, Monkey Yoga

Ich heiße Lisa,

 

bin zertifizierte Yogalehrerin (AYA 500 Std.), ausgebildete Pränatal-Yogalehrerin und Meditationsleiterin.

2016 habe ich mir mit der Gründung von Monkey Yoga meinen Herzenswunsch erfüllt. Meine Mission ist es Frauen mit Yoga zu mehr Selbstbewusstsein, Gelassenheit und Resilienz zu verhelfen.

 

Mit meinen flexiblen Onlinekursen für Schwangerschaftsyoga, Rückbildungsyoga und Mamasté - nach der Rückbildung - dürfte ich schon mehr als 3000 Frauen durch diese spannende Zeit begleiten.


Vielleicht auch interessant für dich...?

Flexibler Onlinekurs für Schwangerschaftsyoga: 

14 Yogaeinheiten für jedes Trimester - kraftvoll & entspannt bis zur Geburt

Schwangerschaftsyoga Onlinekurs Monkey Yoga

Dein flexibler Rückbildungsyoga Onlinekurs:

8+2 aufeinander aufbauende Einheiten für einen starken Beckenboden

Rückbildungskurs Online Monkey Yoga

Fotos: z.T. Anne-Kathrin Brunier

Kommentar schreiben

Kommentare: 0