Yoga-Retreat anstatt klassischem Silvester

Foto: Sahara Yoga
Foto: Sahara Yoga

Und jährlich grüßt das Murmeltier ;): Spätestens kurz vor Silvester stellt sich die Frage "Wie verbringe ich eigentlich den Jahreswechsel"? Ich würde liebend gerne bei einem Yoga-Retreat ganz besinnlich ins neue Jahr starten, auch wenn natürlich die Familie und unser Baby dieses Jahr vorgehen. Trotzdem habe ich mich umgeschaut und einige ganz außergewöhnliche Retreats an wundervollen Orten gefunden...

(Werbung unbeauftragt / unbezahlt)

mehr lesen 0 Kommentare

Stabilität (& Leichtigkeit): Wie Yoga mir beibrachte, mit mehr Leichtigkeit zu leben

Monkey Yoga Mainz, Leichtigkeit

Früher gönnte ich mir keine Pausen und lebte ständig nach dem Motto: Höher, schneller, weiter. Als ich dann zum ersten Mal in einer Yogastunde lernte, dass die Balance aus Stabilität & Leichtigkeit in jeder Asana elementar sei, ebenso wie überall im Leben, wurde es mir auf einen Schlag bewusst. Es war ein Moment der Erkenntnis - über mich, mein Leben, und die Gründe für ganz vieles, was in meiner Vergangenheit passiert war. Ich erkannte, dass es kaum Leichtigkeit in meinem Leben gab, sondern ich alles kontrollierte und lenken wollte. Ich glaubte, dass ich selbst mein Glück in die Hand nehmen musste, und nichts dem Zufall – oder irgendjemand anderem – überlassen konnte. Dieses Denken spiegelte sich in allem wider, was ich tat, dachte und aussprach.   

mehr lesen 0 Kommentare

Wie finde ich die passende Yoga-Lehrer-Ausbildung?

Du möchtest noch tiefer in die Welt von Yoga eintauchen und vielleicht Du eine Yogalehrer-Ausbildung machen, aber bist überfordert mit dem riesigen Angebot da draußen?

mehr lesen 0 Kommentare

SUP Yoga – Bewegte Meditation auf dem Wasser

mehr lesen 0 Kommentare

Yoga im Urlaub –Tipps, wie Du Deine Praxis überall hin mit nimmst

(unbeauftragte / nicht vergütete Werbung)

Es ist Hochsommer und damit Haupt-Reisezeit. Ganz egal, wo und wie man seinen Urlaub verbringt, so ist doch jeder auf der Suche nach Entspannung und Entschleunigung, oder? Eine regelmäßige Yogapraxis im Urlaub lässt dieses Gefühl von „bei sich ankommen“ nochmal intensiver werden, finde ich. Und wenn ein komplettes Yoga-Retreat zu viel für Dich (oder Deinen Partner ;)) ist, so kannst Du Dir Dein Yoga einfach selbst in den Urlaub integrieren. 

 

Yoga gehört für mich zum Urlaub immer dazu – egal, ob 3 Wochen Indonesien, bei einem Städtetrip nach Amsterdam oder einer Alpenüberquerung. Hier teile ich meine Erfahrungen / Tipps...:

mehr lesen 0 Kommentare

Über (negative) Facebook-Bewertungen, mein "altes" Ich & Gleichmut

Vor ein paar Tagen war es mal wieder soweit. Mein altes „Ich“, verletzlich, übersensibel und abhängig von Lob und Bestätigung anderer, übernahm das Kommando. Über Facebook erhielt ich für Monkey Yoga eine vernichtende Bewertung von einer Frau, die ich noch nie zuvor getroffen hatte. Teil einer JGA-Gruppe, die einen privaten Kurs bei mir gebucht hatte, aber zu spät und ohne Bescheid zu geben am verabredeten Standort ankamen. Als ich bereits wieder auf dem Heimweg zu meinem Baby & Mann war. Per Mail (eine Telefonnummer gaben sie mir nicht) tauschten wir uns noch aus und ich entschuldigte mich bei ihr. Aber ich sagte auch, dass man sich doch melden kann, wenn man sich verspätet! 

mehr lesen 2 Kommentare

Dieser verdammte „Yoga Body"!

Der Yoga-Body: Ein schlanker, drahtiger Körper, makellos und ohne überflüssige Fettpolster - bei Instagram in Fülle zu bewundern. Doch worum geht es denn eigentlich im Yoga? Ums Loslassen und Annehmen, was ist! Deshalb möchte ich ganz offen erzählen, wie ich mich in meinem Körper nach der Geburt fühle und warum mich dieser Begriff des "Yoga Bodys" unter Druck setzt...

mehr lesen 2 Kommentare

Der Fluch der Unverbindlichkeit – Und was er mit uns macht

Kennt ihr das? Man trifft sich unerwartet im Vorbeilaufen oder im Fitnessstudio, quatscht für ein paar Minuten. Am Ende schlägt man vor, doch mal einen Kaffee zusammen trinken zu gehen. Doch vor lauter 100 anderer To Do's kommt es selten dazu…

 

Früher war es völlig normal, eine Verabredung eine Woche im Voraus festzuhalten, und zum vereinbarten Zeitpunkt an Ort X zu sein. Smartphones gab es damals keine, sodass man sich ohnehin nicht kurzfristig absagen konnte. Doch heute fällt es uns so unglaublich schwer, uns auf feste Verabredungen einzulassen. 

mehr lesen 0 Kommentare

Lisa im Interview bei "I Love Montag": Wie ich zu meinem Traumjob gefunden habe

Gestern wurde ich für meinen ersten Podcast von Daniel Graffe für "I Love Montag" interviewt. Darin erzähle ich, wie ich vom klassischen Job im Konzern zur Gründung von Monkey Yoga kam und was ich zukünftig plane...

 

Vielen Dank, Daniel, dass ich Dein erster Podcast-Gast sein durfte! :)

mehr lesen 0 Kommentare

Warum YOGA so viel mehr als Sport ist

Ganz häufig höre ich in Gesprächen über Yoga: Ach, ich sollte auch mal wieder Sport machen… Oder ich werde gefragt, ob ich noch „anderen Sport“, außer Yoga, mache. Deshalb möchte ich nun mal dieses Missverständnis aufklären: Yoga ist weit mehr als „nur Sport“! :) Und warum...?

mehr lesen 1 Kommentare

Meine DIY-Mala: Lasst uns kreativ werden!

Yoga Mala, Monkey Yoga, Mala Workshop
Meine Mala

Malas, also „Yogaketten“, gibt es mittlerweile in allen Farben und Formen zu kaufen. Doch ist es nicht viel schöner, seine eigene, ganz persönliche Mala zu kreieren? Gesagt - getan: Am Wochenende habe ich bei einem Workshop meine erste eigene Mala gemacht. In einer kleinen Gruppe verbrachten wir 3 gemeinsame Stunden im schönen In Balance Yogastudio bei Kerstin in Eppstein. 

mehr lesen 0 Kommentare