Yoga Lifestyle

Goodbye Mainz - Auf zu neuen Wegen....

Keiner meiner bisherigen Blog-Beiträge war so emotional aufgeladen für mich, wie dieser - und es fällt mir schwer, die richtigen Worte zu finden für das, was ich Euch heute sagen möchte...

 

Wir werden im Oktober von Mainz in den Schwarzwald nach Nagold ziehen, weil Daniel, mein Mann, dort eine Stelle als Chefarzt angenommen hat. Für uns als Familie bedeutet dieser Schritt gleichzeitig unsere Heimat Mainz hinter uns zu lassen, und zeitgleich die Freiheit, uns endlich ein echtes Zuhause aufzubauen - ohne immer die Unsicherheit eines befristeten Vertrags im Nacken zu haben. 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Energieräuber vs. Energiespender

Tage wie diese: Ein nass-kaltes Wochenende und keine schönen (sonnigen) Pläne, um den Tag aktiv zu gestalten. Da ist es ganz besonders wertvoll zu wissen, woraus wir unsere Energie ziehen, und wodurch wir unsere Energie verlieren. 

 

Diese Energiespender und Energieräuber, wie ich sie nenne, können natürlich bei jedem von uns völlig unterschiedlich sein. Könntest Du auf Anhieb 5 Dinge nennen, die Du tun kannst, um Dein Energielevel anzuheben, um Dich aus einer antriebslosen, negativen Stimmung zu bringen?

mehr lesen 0 Kommentare

„Nur“-Yogalehrerin: Warum ich damit hadere & wie alte Glaubenssätze meine Zweifel nähren

Lisa Kauff, Monkey Yoga Mainz
Foto: www.parallel-dream.de

Häufig werde ich gefragt, ob ich zukünftig nur noch als Yogalehrerin arbeiten möchte (bis zur Schwangerschaft mit Frida war ich als BWLerin Vollzeit in einem Konzern beschäftigt). Dabei bekommt dieses Wort „nur“ eine übermäßige hohe Bedeutung für mich. Ich bin verunsichert und spüre, wie dieser Keim an Zweifel in mir lauter wird, ob ich damit leben kann, „nur“ Yoga zu unterrichten und sonst nichts zu "arbeiten". 

mehr lesen 0 Kommentare

Yoga im Urlaub –Tipps, wie Du Deine Praxis überall hin mit nimmst

(unbeauftragte / nicht vergütete Werbung)

Es ist Hochsommer und damit Haupt-Reisezeit. Ganz egal, wo und wie man seinen Urlaub verbringt, so ist doch jeder auf der Suche nach Entspannung und Entschleunigung, oder? Eine regelmäßige Yogapraxis im Urlaub lässt dieses Gefühl von „bei sich ankommen“ nochmal intensiver werden, finde ich. Und wenn ein komplettes Yoga-Retreat zu viel für Dich (oder Deinen Partner ;)) ist, so kannst Du Dir Dein Yoga einfach selbst in den Urlaub integrieren. 

 

Yoga gehört für mich zum Urlaub immer dazu – egal, ob 3 Wochen Indonesien, bei einem Städtetrip nach Amsterdam oder einer Alpenüberquerung. Hier teile ich meine Erfahrungen / Tipps...:

mehr lesen 0 Kommentare

Über (negative) Facebook-Bewertungen, mein "altes" Ich & Gleichmut

Vor ein paar Tagen war es mal wieder soweit. Mein altes „Ich“, verletzlich, übersensibel und abhängig von Lob und Bestätigung anderer, übernahm das Kommando. Über Facebook erhielt ich für Monkey Yoga eine vernichtende Bewertung von einer Frau, die ich noch nie zuvor getroffen hatte. Teil einer JGA-Gruppe, die einen privaten Kurs bei mir gebucht hatte, aber zu spät und ohne Bescheid zu geben am verabredeten Standort ankamen. Als ich bereits wieder auf dem Heimweg zu meinem Baby & Mann war. Per Mail (eine Telefonnummer gaben sie mir nicht) tauschten wir uns noch aus und ich entschuldigte mich bei ihr. Aber ich sagte auch, dass man sich doch melden kann, wenn man sich verspätet! 

mehr lesen 2 Kommentare