top of page

Ätherische Öle für Schwangerschaft & Geburt

Liste wichtiger Öle & Hinweise zu Aromatherapie in der Schwangerschaft

Ätherische Öle für Schwangerschaft & Geburt - Anwendung & Dosierung - Übelkeit

Ätherische Öle und Aromatherapie können dich wunderbar durch deine Schwangerschaft begleiten. Besonders bei Beschwerden wie Übelkeit, Müdigkeit oder innerer Unruhe können dich reine, ätherische Öle unterstützen. In diesem Beitrag bekommst du eine genaue Anleitung, worauf es bei der Wahl deiner ätherischen Öle ankommt, welche Öle wann helfen und worauf du lieber verzichten solltest.


Inhaltsverzeichnis:


Öle gegen Schwangerschafts-Beschwerden

Ätherische Öle können natürliche Helfer bei Schwangerschaftsübelkeit oder anderen Schwangerschaftsbeschwerden sein. Du kannst mit ihnen deine Stimmungsschwankungen durch die Hormonumstellung während der Schwangerschaft sanft und natürlich beeinflussen. Es gibt aber einiges, was du bei der Aromatherapie während der Schwangerschaft beachten solltest.


Je nach Bedürfnis und Vorliebe kannst du die Öle wohl dosiert (nicht mehr als 3-5 Tropfen) in einer Duftlampe oder einem Diffuser anwenden, unter die Fußsohlen, auf den unteren Bauch oder die Schläfen reiben oder als Badezusatz verwenden.


Bei Schwangerschaftsübelkeit


Schwangerschaft Übelkeit - Zitrusfrüchte ätherische Öle

Ätherische Öle gegen Übelkeit sind zum Beispiel Zitrone, Grapefruit, Orange, Ingwer oder Mandarine – also Öle mit frischen Düften. Du solltest dich aber immer auf deine eigene Nase verlassen, denn Schwangere können unterschiedliche Düfte gut oder schlecht riechen. Während deiner Schwangerschaft hast du eine sehr sensible Nase und solltest Dinge ausprobieren.

Meine persönliche Öl-Mischung gegen Übelkeit:

oder

Die Mischung in die Handfläche geben, verreiben und bei aufkommender Schwangerschaftsübelkeit daran riechen oder auf die Brust reiben. Bitte beachte, dass sich ätherische Öle nicht mit direkter Sonneneinstrahlung vertragen. Falls du noch in die Sonne gehst, nutze nur die Handflächen als oder einen Diffuser.


Bei Kopf- und Rückenschmerzen

Bei Kopfschmerzen in der Schwangerschaft kann als natürliches Heilmittel reines Pfefferminzöl Wunder wirken! Es sorgt für einen kühlen Kopf und klare Gedanken. Rückenschmerzen in der Schwangerschaft entstehen meist durch Verspannungen der Muskulatur. Um die Durchblutung zu fördern, hilft eine sanfte Massage in Seitlage oder im Sitzen durch deinen Partner.


Ölmischung für eine sanfte Rücken-Nacken-Massage:

Schwangerschaft - Rückenschmerzen - Massage

Die Öle in einer 50ml Glasflasche (bitte kein Plastik verwenden) gut mischen und schütteln. Massiere deine verspannten Muskeln und deinen Rücken damit ein und füge Wärme hinzu.



Du leidest unter schweren Beinen im Sommer durch Wassereinlagerungen?

Ölmischung für frische und leichtere Beine:

Die Öle gut vermischen und deine Beine sanft einmassieren. Bewahre das Pflegeöl im Kühlschrank auf, um eine noch frischere Wirkung zu erhalten.


Bei Stimmungsschwankungen

Wenn dir die Schwangerschaftshormone auf die Stimmung schlagen, gibt es einige ätherische Öle, die dir zurück in deine Balance helfen können. Iris kann dir bei Mutlosigkeit und Ängsten helfen und in schweren Zeiten Kraft und Halt geben. Das ätherische Öl der Iris hellt die Stimmung auf, beruhigt dich und stärkt deine Psyche.


Lavendel, Sandelholz und Vanille können dir bei innerer Unruhe, Anspannung und Schlafproblemen helfen.

Schwangerschaft - Stimmungsschwankung - Öle - Lavendel

Die Öle kannst du mit einem Trägeröl wie fraktioniertem Kokosöl (max. 3 Tropfen ätherisches Öl) mischen und auf den Brustkorb, hinter die Ohren oder auf die Fußsohlen und den Duft bewusst wahrnehmen. Alternativ kannst du auch wenige Tropfen auf die Handflächen geben und direkt einatmen.


Für die Bauchpflege

Schwangerschaftsstreifen sind eine besondere Erinnerung daran, was du und dein Körper für ein Wunder vollbracht haben. Dennoch ist die Angst bei den meisten Schwangeren vor den Streifen groß. Ob sich Dehnungsstreifen entwickeln, ist jedoch eher eine Frage der Genetik und des Bauchumfangs, als der “Pflege” mit Öl. Trotzdem ist es ein wunderschönes Selbstfürsorge-Ritual, deinen Bauch und die Brüste sanft mit Öl einzureiben.


Das Bauchpflege-Öl sollte möglichst Wildrosen- und Aprikosenkernöl enthalten. Beide Öle fördern die Hautelastizität und werden zur Vorbeugung von Schwangerschaftsstreifen genutzt. Wildrosenöl regeneriert und glättet die Haut und bewahrt die Feuchtigkeit. Das Aprikosenkernöl beruhigt, glättet und festigt deine Haut.


Mein persönliche Mischung für die Bauchpflege:

Die Bio-Öle in einer 100 ml Flasche mischen, die Tropfen der ätherischen Öle hinzufügen und gut schütteln. Nach deiner Dusche kannst Du das Pflegeöl auf die feuchte Haut einmassieren. Nutze eine kleine Menge Öl für deine Brüste, Oberschenkel, Po und kreisend auf deinem Bauch. Du kannst das Einreiben des Öls gut mit einer Kneipp-Anwendung oder Bürstenmassage kombinieren.


Öle zur Geburtsvorbereitung

Du kannst ätherische Öle nicht nur während deiner Schwangerschaft nutzen, sondern auch für deine Geburtsvorbereitung als “Duft-Anker” während der Geburt deines Babys.

Ich empfehle dir, dass du schon während deiner Schwangerschaft ätherische Öle ausprobierst und so deine eigenen Lieblingsöle findest. Vertraue hierbei auf deine Intuition! Welcher Duft gibt dir das Gefühl, dass er dich während der Geburt unterstützen und beruhigen kann. Finde deinen individuellen Duft für Kraft, Ruhe und Ausgeglichenheit.


Massageöl zur Geburtsvorbereitung:

Zur Geburtsvorbereitung kann dir eine tägliche Massage mit Wildrosenöl und Rosegeranie helfen. Sie fördert die Durchblutung und die Elastizität deiner Haut.

Setze dich bequem mit einem Kissen am Rücken hin oder auf den Badewannenrand mit einem Bein erhöhen. Nimm ein paar Tropfen Massageöl auf deine Fingerspitzen und taste dich vorsichtig mit dem Daumen in der Vagina vor. Dehne vorsichtig den Eingang der Vagina in Richtung After. Massiere mit dem Massageöl in kreisförmigen Bewegungen den Damm, den Bereich zwischen Scheide und After, und das Gewebe um die Vaginaöffnung. Wiederhole diese Massage täglich.


Ein wohltuendes, nicht zu warmes Bad kann während der Geburtsvorbereitung und direkt vor der Geburt auch Wunder wirken. Das Bad kann dich entspannen, Schmerzen lindern und dir Kraft für die Geburt schenken.

Badesalz Schwangerschaft - Geburtsvorbereitung

Badesalz für die “warme Entspannung”

Alle Zutaten in ein Schraubglas geben und gut schütteln. 2 EL Badesalz in das warme Wasser geben und bei max. 37 Grad Wassertemperatur 10-15 Min. in der Badewanne entspannen.


Was in der Schwangerschaft zu beachten ist

Um ätherische Öle in der Schwangerschaft bedenkenlos anzuwenden, solltest Du einige Dinge beachten:

  • Anwendung immer mit deiner Hebamme oder Arzt abstimmen

  • Keine innere Einnahme der ätherischen Öle, nur als Raumduft oder äußere Anwendung

  • Kaufe nur 100% reine, natürliche und zertifizierte Öle, diese erhältst du in Apotheken, Reformhäusern oder Drogerien

  • Ätherische Öle müssen dunkel und kühl aufbewahrt werden (bei Zimmertemperatur), sie verlieren bei Hitze und Sonne ihre Wirksamkeit und Duft

  • Vor der ersten Anwendung solltest Du immer testen, ob du allergisch reagierst

  • Dosierung während der Schwangerschaft muss entsprechend angepasst werden, siehe unten

  • Vertraue auf dein Körpergefühl und nehme Rücksicht auf deine persönlichen Geruchsvorlieben

  • Ätherische Öle dürfen nicht in Kontakt mit Schleimhäuten, Augen oder Feuer kommen

  • Du solltest ätherische Öle nicht nutzen, wenn du unter einer Funktionsstörung der Schilddrüse oder Niere, Diabetes, Asthma oder zu hohem / niedrigem Blutdruck leidest


Zur Anwendung

Während der Schwangerschaft solltest du unbedingt auf die innere Einnahme von ätherischen Öle verzichten. Du kannst die ätherischen Öle in Massageölen, Duftlampen oder Diffusern oder Badesalzen als Aromatherapie nutzen.


Zur äußeren Anwendung: Du kannst die ätherischen Öle mit einem Basisöl, wie z.B. Mandelöl oder Jojobaöl mischen und dieses gemischte Pflegeöl verdünnt als Massageöl in deine Muskeln oder Bindegewebe einreiben.


Als Aromatherapie zum Einatmen: Du kannst die ätherischen Öle mit Wasser mischen und in einer Duftlampe oder einem Diffuser (>> hier kaufen <<) verwenden.


Als Badezusatz: Du kannst die Öle mit 2-3 Esslöffeln frischer Milch, Sahne oder Honig mischen oder über Meersalz tropfen und für ein entspanntes Bad nutzen.


Ätherische Öle in der Schwangerschaft - Badezusatz - Bad - Badeöl- Badesalz


Zur Dosierung

Ich empfehle Dir während der Schwangerschaft, dass du die normale Dosierung der ätherischen Öle für Erwachsene halbierst.


Es ist wichtig, dass du während der Schwangerschaft immer erst einmal die ätherischen Öle in kleinen Mengen ausprobierst. Du hast in der Schwangerschaft eine sehr sensible Nase und Haut. Dadurch reagierst du auf bestimmte Gerüche und Stoffe vielleicht stärker als auf andere. Hör auf deine innere Stimme und nutze nur für dich angenehm riechende Öle.


  • Diffuser: Drei Tropfen Öl mit Wasser vermischt (Diffuser bei >> Amazon << kaufen).

  • Anwendung auf der Haut: Zur Massage 3 Tropfen Öl mit 10 ml Trägeröl mischen.

  • Für ein Bad: 3 Tropfen Öl mit 5 ml Trägeröl mischen.


Zur Qualität

Du solltest bei der Qualität der ätherischen Öle darauf achten, dass sie für Schwangere geeignet sind. Verwende natürliche und geprüfte ätherische Öle. Die Öle sollten keine Mineralölbestandteile wie Paraffin und keine synthetischen Konservierungs-, Duft- oder Farbstoffe enthalten.

Falls du dir nicht sicher bist, lass dich auf jeden Fall von fachkundigem Personal beraten.


Welche ätherischen Öle sind in der Schwangerschaft erlaubt?

  • Grapefruit, Zitrone, Mandarine, Orange: Verbessern die Stimmung und hilft bei Schwangerschaftsübelkeit.

  • Lavendel: Beruhigt dein Nervensystem und hilft bei Schlafproblemen. Kann auch bei Kopf-, Rücken- und Beckenschmerzen angewendet werden.

  • Rose: Entspannt und verbessert deine Stimmung. Kann die Beckenmuskulatur lockern, wenn es auf die Schenkelinnenseiten aufgetragen wird.

  • Melisse: Allround-Öl und hilft bei Problemen wie Bauchkrämpfen. Kann auch bei Angst oder Panik unterstützen.

  • Sandelholz: Wirkt beruhigend und harmonisierend. Nimmt die Spannung und kann neue Energie geben.

  • Jasmin: Hilft bei Ängsten.

  • Eukalyptus: Hilft bei Erkältungssymptomen, da es die Atemwege befreit und beim Abhusten helfen kann. Wirkt außerdem gegen Stress.

  • Zypressen: Hilft gegen geschwollene Gelenke und Hämorrhoiden.

  • Pfefferminze: Hilft bei Kopfschmerzen. Wichtig: Nur sehr schwach dosiert einsetzen.


Auf welche Öle solltest du in der Schwangerschaft verzichten?

Diese Öle fördern die Durchblutung und sind stark anregend, so dass sie vorzeitige Wehen auslösen können:

  • Anis

  • Basilikum

  • Eisenkraut

  • Fenchel

  • Gewürznelke

  • Kampfer

  • Kardamom

  • Lorbeer

  • Muskat

  • Nelken

  • Oregano

  • Rosmarin

  • Salbei

  • Thuja

  • Thymian

  • Thymol

  • Wacholder

  • Zedernholz

  • Zimt


FAQ

Ist Lavendelöl gut für Schwangere?

Das ätherische Öl des Lavendels ist während der Schwangerschaft gut geeignet. Lavendelöl (> hier kaufen <) kann dir bei Schlafproblemen helfen. Es unterstützt dich beim Einschlafen und Durchschlafen und hilft dir so zum erholsamen Schlaf. Du kannst wenige Tropfen des Öls mit einem Zersteuber auf dein Kopfkissen sprühen.


Warum kein Rosmarin in der Schwangerschaft?

Rosmarinöl wirkt durchblutungsfördernd und sollte deshalb während der Schwangerschaft vermieden werden. Außerdem sollte es nicht bei erhöhtem Blutdruck verwendet werden. Leider sind Wechselwirkungen mit anderen Mitteln auch noch nicht bekannt.


Ist Eukalyptus in der Schwangerschaft erlaubt?

Während der Schwangerschaft sind eigentlich kampferhaltige Zusätze eher vermieden werden. Dennoch kannst Du Eukalyptusbäder mit Bedacht und geringer Dosierung nutzen.


Welche ätherischen Öle lösen Wehen aus?

Ätherische Öle, die eine wehenauslösende Wirkung haben, sind Gebärmutter stärkend und werden auch uterotonisch genannt. Folgende Öle können Wehen auslösen: Eisenkraut, Fenchel, Zimt, Anis, Gewürznelke, Thymian, Muskat und Piment.




Mit Schwangerschaftsyoga Online von zu Hause entspannen & Kraft tanken

Du möchtest entspannt und gesund durch die Zeit der Schwangerschaft kommen und gut für dich sorgen? Mit meinem flexiblen Onlinekurs "Yoga für Schwangere" gelingt dir das! Schon mehr als 5.000 Frauen durfte ich mit dem Kurs durch ihre Kugelzeit begleiten...


Das erwartet dich im Schwangerschaftskurs:

  • 15 Yoga-Videos für alle Trimester

  • 2 Pilates-Videos für Schwangere

  • Meditationen

  • Affirmationen

  • Geführte Tiefenentspannung

  • Mentale Geburtsvorbereitung

Wiederhole die Einheiten, so oft du magst!


Schwangerschaftsyoga Online Kurs - Monkey Yoga


 

Monkey Yoga, Schwangerschaft ätherische Öle, Yoga für Schwangere

Hey, ich bin Lisa...

Als zertifizierte Yogalehrerin (RYT 500 Std.), Beckenbodengymnastik Kursleiterin und Pilates-Trainerin liegt mein Fokus seit 2020 auf Schwangerschaftsyoga und Rückbildung. Ich bin Mama von zwei Kindern (2018 & 2020), schwanger mit Baby Nr. 3 und lebe mit meiner Familie im nördlichen Schwarzwald.


Mit meinen flexiblen Onlinekursen für Schwangerschaftsyoga, Rückbildungsyoga und Beckenbodentraining Intensiv durfte ich schon mehr als 5.000 Frauen durch diese aufregende Baby-Zeit begleiten.



Deine Lisa







bottom of page